Pharmazeutische Dienstleistungen PDL


Zur Verbesserung der Sicherheit und Wirksamkeit einer Arzneimitteltherapie haben PatientInnen Anspruch auf pharmazeutische Dienstleistungen in Ihrer Apotheke. Auch wir bieten diese pharmazeutischen Dienstleistungen an, die Ihre Krankenkasse für Sie bezahlt.
Sprechen Sie uns gerne an!

- Bluthochdruck:

Wir kontrollieren den Erfolg Ihrer medikamentösen Blutdruckeinstellung.
PatientInnen mit diagnostizierter Hypertonie können bei uns in der Apotheke einmal alle 12 Monate und ggf. bei Änderung der antihypertensiven Therapie ab 2 Wochen nach Einlösung einer Neuverordnung ihren Blutdruck in der Apotheke standardisiert messen lassen. Ziel ist es frühzeitig PatientInnen zu erkennen, deren Blutdruck nicht kontrolliert ist, um die Therapie baldmöglichst durch den Arzt / die Ärztin anpassen zu können.

- Inhalativa:

Wir erklären und üben mit Ihnen die korrekte Arzneimittelanwendung von Inhalativa wie Dosieraerosolen, Pulverinhalatoren u.m.
Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren können bei Neuverordnung von inhalativen Arzneimitteln bzw. bei jedem Device-Wechsel ihre Inhalationstechnik bei uns in der Apotheke üben. Ziel ist, die Qualität der Arzneimittelanwendung von Inhalativa zu verbessern und die Therapietreue sowie die Effektivität der verordneten Therapie zu optimieren.

Für Termine und Fragen zu pharmazeutischen Dienstleistungen stehen wir gerne zu Verfügung.

Langfassung Vereinbarung PDL Bluthochdruck
Langfassung Vereinbarung PDL Inhalativa
Langfassung Vereinbarung PDL Polymedikation
Langfassung Vereinbarung PDL orale Antitumortherapie
Langfassung Vereinbarung PDL Organtransplantation

Aktueller Notdienstplan für den Raum Aschheim

Zum Notdienstplan

Norsan-Rezepte
mit Omega-3-Öl

zur Seite Norsan-Rezepte

Aktuelle Rabatt-Aktionen

zur Seite Aktuelle Aktionen

Unsere starken Partner


Erfahren Sie mehr

über unsere Partner

Mehr Information

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

News

Unterzuckerung beim Sonnenbad
Ältere Personen auf Liegestühlen beim Sonnenbaden. Bei Diabetes ist hier Vorsicht angeraten.

Diabeteskranke aufgepasst!

Diabetiker*innen müssen beim Sonnenbaden aufpassen. Die hohen Temperaturen können zu einer Unterzuckerung bis zur Bewusstlosigkeit führen.   mehr

Kortison in der Selbstmedikation
Person gibt Kortisonsalbe aus einer Tube auf den Finger.

Keine Angst vor Nebenwirkungen

Bei der Anwendung von Kortison fürchten viele Anwender*innen Nebenwirkungen. Ob die Sorge bei der Selbstmedikation berechtigt ist, erklärt die Apothekerkammer Niedersachsen.   mehr

So ist Orangensaft gesund
Mann trinkt Orangensaft.

Besser als sein Ruf

Fruchtsäfte wie Orangensaft sind in den letzten Jahren aufgrund ihres Zuckergehalts in Verruf geraten. Doch sollte man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, meint Ökotest. Denn unter gewissen Bedingungen ist Orangensaft durchaus gesund.   mehr

Vorsicht mit Betablocker-Tropfen bei Asthma
Frau hält ein Glas mit Wasser und eine Tablette in den Händen. Augentropfen können mit oral eingenommenen Arzneien wechselwirken.

lRiskante Wechselwirkung

Die geläufigsten Augentropfen zur Behandlung des Grünen Star zählen zu den sogenannten Betablockern. Werden zusätzlich Asthma-Mittel über den Mund eingenommen, ist das Risiko von Wechselwirkungen besonders hoch.   mehr

Fluoridlack auf Kasse
Mutter putzt ihrem Kind die Zähne.

Für alle Kinder unter 6

Fluoride machen den Zahnschmelz hart und schützen so vor Karies. Als Kassenleistung gab es den schützenden Lack aber bisher nur für bestimmte Kinder. Das hat sich nun geändert.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Sonnen-Apotheke
Inhaberin Ines Esser
Telefon 089/9 03 39 39
Fax 089/9 03 39 35
E-Mail sonne-aschheim@t-online.de